ÄGYPTEN-INDIVIDUELL
medical care
PRESSE REISEBERICHTE LINKS KONTAKT AGBs IMPRESSUM
DIE BRÜCKE-Reisen - Begegnungen im Orient
DIE BRÜCKE-Reisen
DIE BRÜCKE-Reisen
Begegnungsreisen im Orient

Usbekistan

Wissenswertes zu Usbekistan

Einreisebestimmungen
Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der noch mindestens drei Monate über das Reiseende hinaus Gültigkeit haben muss. Ein Touristenvisum wird über den Reiseveranstalter DIE BRÜCKE bei der usbekischen Botschaft in Berlin ausgestellt. Reisende müssen sich in Usbekistan nach der Ankunft von der Ausländerbehörde registrieren lassen und zwar in jedem Ort, der bereist wird. Diese Registrierung übernimmt selbstverständlich der usbekische Reiseveranstalter für Sie. Es hat sich bewährt, eine Kopie des Reisepasses aufzubewahren.

Zollvorschriften
Bei jeder Einreise nach Usbekistan wird das Ausfüllen einer Zollerklärung verlangt. Hierbei müssen alle Währungen, die man mit sich führt auf zwei identischen Formularen angegeben werden. Auch wertvollen Schmuck sowie Kameras und Computer sollten eingetragen werden. Ein Exemplar behält der Zoll bei der Einreise, das andere muss während des gesamten Aufenthalts aufbewahrt werden und ist gemeinsam mit einem dritten Exemplar, das bei der Abreise ausgefüllt wird, beim Verlassen des Landes abzugeben. In das dritte Exemplar ist der aktuelle Geldbesitz einzutragen.

Impfungen
Pflichtimpfungen für die Einreise in Usbekistan sind nicht vorgeschrieben. Das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch, die Standardimpfungen gemäß dem aktuellen Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene (siehe: www.rki.de) anlässlich einer Reise zu überprüfen und gegebenenfalls zu vervollständigen.

Gesundheitsvorsorge
Darmerkrankungen kommen häufig wegen der ungewohnten Ernährung und der Klimaumstellung vor. Wir empfehlen Ihnen deshalb die Mitnahme entsprechender Medikamente sowie eine Konsultation Ihres Hausarztes beim Zusammenstellen Ihrer persönlichen Reiseapotheke. Gesundheitstipp
Verzichten Sie in den ersten 3 Tagen Ihres Aufenthaltes auf stark gekühlte Getränke mit Eiswürfeln, ungeschältes Obst und Rohkostsalate. Medizinische Versorgung Da in Usbekistan kein Sozialabkommen besteht sollte unbedingt eine Auslandskrankenversicherung, die auch einen Krankenrücktransport miteinschließt, abgeschlossen werden. Die Primärversorgung ist bisher auch für Touristen noch kostenlos. Medikamente müssen jedoch selbst bezahlt werden. In vielen Hotels gibt es einen Arzt, der im Notfall zur Verfügung steht. Die meisten Ärzte verfügen über ausgezeichnete diagnostische Fähigkeiten und können die üblichen auftretenden Reisekrankheiten kompetent behandeln. Aber Vorsicht, der Umgang mit Antibiotika ist lockerer als bei uns. Ausgezeichnete Privatkliniken gibt es in den großen Städten. Auf dem Lande hingegen kann die medizinische Versorgung diesbezüglich problematisch sein. Apotheken gibt es auch nur hauptsächlich in Städten, in denen fast alle Medikamente rezeptfrei erstanden werden können. Diese sind jedoch oft in schlechterer Qualität und ich empfehle daher vorsorgend einige Medikamente vor allem gegen Magen-Darm-Erkrankungen mitzubringen.

Zeit
Die Zeit in Usbekistan ist im Winter vier Stunden vor der Zeit in Deutschland. Eine Umstellung auf die Sommerzeit gibt es nicht, das heißt, dass im Sommer eine Zeitdifferenz von nur noch drei Stunden besteht.

Sprache
Die Staatssprache ist das Usbekische wobei auch zunehmend die karakalpakische Sprache als offizielle Amtssprache gilt. Russisch ist als Sprache der Bildung und Wirtschaft weiterhin von großer Bedeutung und wohl die Sprache, mit der man sich als Tourist noch am besten verständigen kann. In den Koranschulen (Medresen) wird auf Arabisch unterrichtet wird. In den Städten Samarkand und Buchara ist die tadschikische Sprache weit verbreitet und als Fremdsprache lernen ca. 50 Prozent der Schüler noch Deutsch.

Klima
In Usbekistan herrscht kontinentales Klima, das heißt, dass bei den Temperaturen als auch bei der Niederschlagsmenge starke jahreszeitliche Schwankungen auftreten. Im Januar liegen die mittleren Temperaturen bei -2°C und im Juli bei 28 ° C. Wenn man sich nicht gerade in den Bergen befindet, ist es im Frühjahr und Herbst zwischen 20° und 30° C warm und nachts liegen die Temperaturen zwischen 15 und 20° C.

Kleidung
Tagsüber empfehlen wir eine leichte, weite, atmungsaktive Baumwollkleidung. Für kühle Abende und klimatisierte Räume empfiehlt sich die Mitnahme eines wärmeren Kleidungsstückes. Auf Rundfahrten und Ausflügen benötigen Sie unbedingt flache sowie geschlossene Schuhe, Sonnenhut, eine gute Sonnenbrille und Sonnenschutzmittel. Bitte beachten Sie bei Ihrer Kleidung die Sitte des Landes und sollten Sie hierbei auf Shorts, durchsichtige, kurze und stark dekolletierte Kleidung verzichten.

Währung
Die Landeswährung ist der usbekische Sum (UZS) der 100Tijin entspricht. Banknoten gibt es im Wert von 25, 50, 100, 200, 500, 1000 und 5000 Sum. Wegen des geringen Geldwertes sind jedoch nur Scheine ab 500 Sum gebräuchlich. Aktueller Wechselkurse finden Sie unter www.oanda.com. Ich empfehle Ihnen in Usbekistan in offiziellen Wechselstuben, Banken und an Rezeptionen größerer Hotels Geld zu wechseln. Es ist nicht unbedingt erforderlich, dass Sie US-Dollar mitnehmen, da auch der Euro mittlerweile fast überall akzeptiert wird. Gedruckt wird das usbekische Geld übrigens in der deutschen Bundesdruckerei.

Kreditkarten
Kreditkarten werden in Usbekistan generell nur sehr wenig akzeptiert. Ich empfehle Ihnen daher immer ausreichend Bargeld dabeizuhaben, da vor allem in kleineren Geschäften und in ländlichen Regionen nur Bargeld angenommen wird.

Reisechecks
Reisecheks sind mühsam einzulösen und deshalb nicht empfehlenswert in Usbekistan zu verwenden Geldautomaten Geldautomaten gibt es fast nur ausschließlich in Taschkent. Mitunter stehen in Hotels Geldautomaten bereit, bei denen mit Kreditkarte und Geheimnummer ausländische Währung gezogen werden kann, allerdings ist diese Möglichkeit der Geldbeschaffung nicht immer zuverlässig verfügbar. Achten Sie darauf, dass Sie nur neue, unbeschädigte und nicht verknickte Banknoten bei sich führen, andere werden nicht akzeptiert.

Küche
Plov oder Pilav ist als die usbekische Nationalspeise bekannt und ist, abhängig von der Region und dem Anlass, in bis zu 90 verschiedenen Varianten zu finden. Plov besteht aus Hammelfleisch und Reis und kann mit Karotten, Erbsen, Rosinen, getrockneten Aprikosen, Kürbis oder Quitten zubereitet werden. Die Zubereitung ist Männersache - jeder Mann muss Plov kochen können. Auch sehr beliebt sind „Manty“, mit Fleisch gefüllte Teigtaschen oder „Lagman“, eine feine Nudelsuppe mit Fleisch und einer Vielfalt von Gemüse. Unbedingt probieren sollte man auch „Schisch-Kebab“. Diese fein marinierten Fleischstücken werden über offenem Feuer mit Zwiebeln gegrillt und anschließend mit Tomaten-Gurkensalat und dem leckerem Brot serviert. Zu den verbreiteten Getränken gehört Tee, Milch (meist als Kefir), Kaffee und Säfte.

Wasser
Das Leitungswasser sollte nicht als Trinkwasser verwendet werden, nur für das Zähneputzen. Man soll Mineralwasser aus verschlossenen Flaschen trinken.

Elektrizität
Wie in allen Ländern der ehemaligen Sowjetunion erfolgt die Stromversorgung in Usbekistan über 220 V Wechselstrom. Da die Steckdosen mit den deutschen fast identisch sind, ist ein Adapter nicht notwendig.

Telefonieren
Aus fast allen Hotels kann man ohne Probleme nach Deutschland und in die Schweiz telefonieren. Gespräche sind aber meist sehr teuer, die Minute kostet ca. 3.4 Euro.

Mobiltelefone
Europäische Mobiltelefone funktionieren problemlos. Die Netzabdeckung ist in den Städten und ihrer unmittelbaren Umgebung ausreichend.

Internet
Wie überall auf der Welt hat das Internet auch in Usbekistan inzwischen einen hohen Stellenwert in Bezug auf die Kommunikation. Internetcafés sind in größeren Städten verbreitet. In einigen Hotels gibt es drahtlose Wi-Fi – Verbindungen.

Post
Am schnellsten und einfachsten ist es, Ihre Post im Hotel abgeben. In den meisten Hotels kann man auch Briefmarken erwerben. Die durchschnittliche Laufzeit nach Europa beträgt 9 bis 14 Tage.

Filmen und Fotografieren
Beim Fotografieren und Filmen sollten Touristen Respekt und Zurückhaltung beweisen. Ein tatsächliches Fotografierverbot gilt für Betende in den Moscheen und militärische wichtige Gebäude (Flughäfen, Bahnhöfe, Brücken und Grenzübergänge). Wer Personen ablichten möchte, sollte zuvor deren Einstimmung dafür einholen.

Öffnungszeiten
Während des Fastenmonats Ramadan ist es Muslimen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang untersagt zu essen, zu trinken oder zu rauchen, wodurch es zu Unterbrechungen oder Abweichungen im normalen Geschäftsablauf (u. a. reduzierte Öffnungszeiten von Geschäften und Behörden) und deshalb zu Einschränkungen für Reisende kommen kann. Viele Restaurants außerhalb der Hotels sind tagsüber geschlossen, und der Genuss von Alkohol und Zigaretten ist nur eingeschränkt. In Hotelanlagen muss damit gerechnet werden, dass Mahlzeiten und Getränke während des Ramadan nur im Hotelrestaurant bzw. auf dem Zimmer eingenommen werden dürfen.

Sicherheit
Mit dem wachsenden Wohlstand im neuen Jahrtausend ist Kriminalität kein wirklich bedrohender Faktor mehr. Die extrem hohe Polizeipräsenz trägt ebenfalls dazu bei. Die Kriminalitätsrate in Usbekistan ist nicht höher als in Deutschland. Unachtsam sollte deswegen jedoch niemand sein. Grundsätzlich ist zu empfehle nur kleine Geldmengen bei sich in der Tasche zu tragen und den Rest gut verstaut in einem Brust- oder in einer Gürteltasche aufzubewahren. Besonders an Orten, an denen Gedränge herrscht, sollten Sie Ihre Wertsachen besonders in Acht nehmen.

Programmänderung
Durch unvorhersehbare Umstände können Programmumstellungen notwendig werden, auch ohne vorherige Ankündigung. Ausflüge und Besichtigungen können in einer anderen Reihenfolge stattfinden.

Flüge in Usbekistan
Durch Änderungen von Flugzeugtypen oder andere Unzulänglichkeiten können Verspätungen auftreten, Annullierungen der geplanten Flüge vorgenommen oder Flugumbuchungen notwendig werden. Man hat darauf keinen Einfluss. Das Ersatzbeförderungsmittel ist der Bus oder PKW - für Sie natürlich ohne Mehrkosten.

Einrichtungen
Die technischen Einrichtungen entsprechen nicht immer dem europäischen Standard. Manchmal passiert es, dass Dusche oder WC nicht hundertprozentig funktionieren und in der Energieversorgung (Strom / Wasser) Engpässe auftreten. Viele Einrichtungen (etwa Klimaanlage, Lüfter, Umwälzpumpen etc.) werden aus dem Ausland importiert. Dementsprechend kann eine Ersatzteilbeschaffung in Usbekistan oft schwierig und langwierig sein. Derartige Umstände sind für keinen Veranstalter kalkulierbar. Deshalb bitte ich um Verständnis, dass in solchen Fällen kein Ersatzanspruch besteht.

Umgangsregeln "andere Länder andere Sitten"
Wer als Besucher das Verhalten der Moslems verstehen will, sollte folgendes beachten: Moslems denken und leben anders, als man es in Mitteleuropa gewohnt ist. Sie haben andere Wertvorstellungen und Gepflogenheiten, über die man sich als Fremder nicht hinwegsetzen sollte. Während des Gebets ist ein Besuch in der Moschee für Nichtmoslems ausgeschlossen. Wer Menschen fotografieren möchte, sollte dies mit Takt und Einfühlungsvermögen tun und vorher um Erlaubnis fragen.

 

Hama: Wasserräder
 
top
DIE BRÜCKE .:. Talstraße 9 .:. 79102 Freiburg .:. Tel: 0761 7043260 .:. Mobil: 0160 - 87 42 714 .:. info@bruecke-reisen.de

[DIE BRÜCKE] .:. [Ägypten] .:. [Libyen] .:. [Marokko] .:. [Sudan] .:. [Äthiopien] .:. [Syrien] .:. [Libanon] .:. [Jordanien] .:. [3-Länder]
[Israel-Palästina] .:. [Sultanat Oman] .:. [Iran] .:. [Türkei] .:. [Armenien] .:. [Georgien] .:. [Aserbaidschan] .:. [Usbekistan]

[Webmaster]

© DIE BRÜCKE Moustafa El Kady
Talstraße 9
79102 Freiburg
Tel: 0761 7043260
Fax: 0761 7059764
Internet: http://www.bruecke-reisen.de
info@bruecke-reisen.de