ÄGYPTEN-INDIVIDUELL
medical care
PRESSE REISEBERICHTE LINKS KONTAKT AGBs IMPRESSUM
DIE BRÜCKE-Reisen - Begegnungen im Orient
DIE BRÜCKE-Reisen
DIE BRÜCKE-Reisen
Begegnungsreisen im Orient

Usbekistan

Buchara - Das Herz der Seidenstraße

1.Tag:

Am späten Vormittag Abflug mit Uzbekistan Airways nach Taschkent, der Hauptstadt Usbekistans. Ankunft nach Ortszeit am Abend. Hotelbezug für eine Nächte.

2.Tag:

Am späten Vormittag Abflug mit Uzbekistan Airways nach Taschkent, der Hauptstadt Usbekistans. Ankunft nach Ortszeit am Abend. Hotelbezug für eine Nächte.

3.Tag:

Samarkand ist die Heimstätte der Märchen aus 1001 Nacht, Umschlagplatz für Waren aller Art aber auch Mittlerin von Technologien, Gedankengut, Religionen und Kunststilen. Auf einem Stadtrundgang besichtigen wir den Registan Platz mit seinen drei rechtwinklig einander zugeordneten und kunstvoll verzierten Medresen (UNESCO-Weltkulturerbe) und die Bibi Khanum Moschee, die im 14. Jahrhundert eines der größten Bauwerke ihrer Art in der islamischen Welt war. Freuen wir uns auf einen kulinarischen Streifzug über den Basar und genießen das bunte Treiben der freundlichen Einheimischen. Anschließend besuchen wir das prächtige palastartige Timus-Mausoleum Gur-Emir.

4.Tag:

Samarkand ist die Heimstätte der Märchen aus 1001 Nacht, Umschlagplatz für Waren aller Art aber auch Mittlerin von Technologien, Gedankengut, Religionen und Kunststilen. Auf einem Stadtrundgang besichtigen wir den Registan Platz mit seinen drei rechtwinklig einander zugeordneten und kunstvoll verzierten Medresen (UNESCO-Weltkulturerbe) und die Bibi Khanum Moschee, die im 14. Jahrhundert eines der größten Bauwerke ihrer Art in der islamischen Welt war. Freuen wir uns auf einen kulinarischen Streifzug über den Basar und genießen das bunte Treiben der freundlichen Einheimischen. Anschließend besuchen wir das prächtige palastartige Timus-Mausoleum Gur-Emir.

5.Tag:

Nach dem Frühstück fahren wir über die Passstraße nach Shar-e Sabs, dem Geburtsort Timurs . Die Straße erreicht eine Passhöhe von 1.675 m und bietet uns ein herrliches Panorama. Wir besuchen die noch heute eindrucksvollen Ruinen des Palastes von Timur, das »Weiße Schloss« Ak Serai. Sehenswert sind auch die Gök-Gumbas-Moschee, die Mausoleen Schamseddin Kulal sowie Gumbas Saineddin, das Jakhangir-Mausoleum (UNESCO-Weltkulturerbe) aus dem 14. und 15. Jahrhundert, Hof der Freitagsmoschee (Khazrati-Imam) und den Darus Saadat-Komplex. Weiterfahrt nach Buchara, gelegen in einer dichtbesiedelten Oase inmitten der Kizil Kum-Sandwüste. Hotelbezug für 3 Nächte. (420 km)

6.Tag:

Nach dem Frühstück fahren wir über die Passstraße nach Shar-e Sabs, dem Geburtsort Timurs . Die Straße erreicht eine Passhöhe von 1.675 m und bietet uns ein herrliches Panorama. Wir besuchen die noch heute eindrucksvollen Ruinen des Palastes von Timur, das »Weiße Schloss« Ak Serai. Sehenswert sind auch die Gök-Gumbas-Moschee, die Mausoleen Schamseddin Kulal sowie Gumbas Saineddin, das Jakhangir-Mausoleum (UNESCO-Weltkulturerbe) aus dem 14. und 15. Jahrhundert, Hof der Freitagsmoschee (Khazrati-Imam) und den Darus Saadat-Komplex. Weiterfahrt nach Buchara, gelegen in einer dichtbesiedelten Oase inmitten der Kizil Kum-Sandwüste. Hotelbezug für 3 Nächte. (420 km)

7.Tag:

Buchara trägt seit alten Zeiten den Beinamen „die Edle“. Die Stadt präsentiert sich heute als einzigartiges authentisches Museum: sämtliche bedeutenden Baudenkmäler befinden sich innerhalb der Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe). Unsere ausführliche Besichtigung beginnen wir in der Zitadelle „Ark“, einstigem Regierungssitz und Palast der Herrscher von Buchara auf einem Hügel inmitten der Stadt. Danach besuchen wir das Wahrzeichen der Stadt, das 46 m hohe Minarett Kalan, die gleichnamige Moschee und die sich anschließende Medrese Mir-e Arab aus dem 15. Jahrhundert. Nach der Mittagspause entdecken wir einen der wichtigsten Handelsplätze des alten Buchara, den Labi Hauz-Komplex mit der Medrese und Khanaka Nodir Divan Beghi sowie der Kukeldasch-Medrese. Je nach Zeit setzen wir unsere Besichtigung fort: Moschee Magokki-Attori, Marktkuppelbauten;Taki Sarafan, Taki Telpak Foruschan, Tim Abdulla Khan und Abdulasis-Medrese, Ulugh-Begh-Medrese, Taki Zargaron. Anschließend gehen wir durch das jüdische Viertel spazieren.

8.Tag:

Auf einem Ausflug in die Umgebung von Buchara besichtigen wir den ehemaligen Sommerpalast des letzten Emirs Sitora Mochi Chosa. Zahlreiche Kunstgegenstände und Gastgeschenke aus aller Welt verwandeln das Innere des Palastes in eine einzige Pracht. Weiter besuchen wir die Moschee Chor Minor, die eindrucksvolle Nekropole Chor Bakr aus dem 16.Jahrhundert sowie den Nakschabandi-Komplex mit Mausoleum und Moschee, der zu den heiligsten Stätten der Muslime zählt. Besondere Beachtung findet das älteste und jüngste islamische Bauwerk Zentralasiens das sehr gut erhaltene Mausoleum des Begründers der Samaniden Dynastie Ismail. Trotz seiner bescheidenen Ausmessungen ist es ein Baudenkmal der Superlative und ein Beweis für das hohe künstlerische Leistungsvermögen im 9./10. Jahrhundert. In der Stadt Buchara besichtigen wir das Haus von Faizulla Khodjaevs mit der Vorführung nationaler Trachten.

9.Tag:

Entlang des Amu Darya, dem Oxus der Griechen, führt die Straße durch die atemberaubende Wüste Kizil Kum (Roter Sand). Während der Fahrt lassen wir uns von einem der größten Wüstengebiete Zentralasiens verzaubern. Unterwegs machen wir ein kleines Picknick. Abends erreichen wir Chiwa. Hotelbezug für 2 Nächte (430 km)

10.Tag:

Chiwa war im 16. Jahrhundert Sitz eines machtvollen islamischen Fürstentums an der Seidenstraße. Enge Gassen, Häuser aus ungebrannten Ziegeln, reich verzierte Moscheen, Medresen, Mausoleen, Karawansereien und Paläste bestimmen noch heute das Stadtbild. Wir besichtigen eine faszinierende Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe), die ihren orientalischen Charakter bewahrt hat und von einer fast vollständig erhaltenen Stadtmauer umgeben ist.

11.Tag:

Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.

Änderungen im Reiseverlauf und Streichung von Besichtigungspunkten aus organisatorischen Gründen bleiben ausdrücklich vorbehalten!

Folgende Leistungen sind im Reisepreis enthalten:

Linienflug mit Uzbekistan Airways in der Touristenklasse ab Frankfurt nach Taschkent und zurück

23 kg Freigepäck

Flughafensteuern

Lande- und Sicherheitsgebühren

Inlandsflug mit Uzbekistan Airways in der Touristenklasse von Urgentsch nach Taschkent

10 Übernachtungen in Hotels der offiziellen örtlichen 4**** Kategorie

Halbpension (Frühstück und Abendessen ab dem 2. Reisetag)

Transfers, Ausflüge und Besichtigungen in guten, landesüblichen, klimatisierten Reisebussen

Eintrittsgelder

Qualifizierte deutschsprachige Reiseführung

Insolvenz-Versicherung

 

 

Nicht eingeschlossen:

Visagebühren (80,- €)

Hin- und Rückfahrt zum Flughafen

Reiserücktrittskosten-Versicherung

Trinkgelder (90,- € pro Person)

Sonstige Mahlzeiten außerhalb der Halbpension

Getränke

Reiserücktrittskosten-Versicherung

Termine und Preise 2017:

pro Person im Doppelzimmer in €uro

    Datum

4* Hotels

Einzelzimmer-Aufpreis

27.03.2017

2295

290

22.05.2017

2295

290

18.09.2017

2295

290

09.10.2017

2295

290

 

Kontakt zu DIE BRÜCKE

Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen

Diese Reise kann gegen Aufpreis auch zu Ihrem individuellen Wunsch-Termin stattfinden.

Weiter besteht die Möglichkeit in Hotels der offiziellen 3* Kategorie zu übernachten.







top
DIE BRÜCKE .:. Talstraße 9 .:. 79102 Freiburg .:. Tel: 0761 7043260 .:. Mobil: 0160 - 87 42 714 .:. info@bruecke-reisen.de

[DIE BRÜCKE] .:. [Ägypten] .:. [Libyen] .:. [Marokko] .:. [Sudan] .:. [Äthiopien] .:. [Syrien] .:. [Libanon] .:. [Jordanien] .:. [3-Länder]
[Israel-Palästina] .:. [Sultanat Oman] .:. [Iran] .:. [Türkei] .:. [Armenien] .:. [Georgien] .:. [Aserbaidschan] .:. [Usbekistan]

[Webmaster]

© DIE BRÜCKE Moustafa El Kady
Talstraße 9
79102 Freiburg
Tel: 0761 7043260
Fax: 0761 7059764
Internet: http://www.bruecke-reisen.de
info@bruecke-reisen.de